logo

Guten Tag, [subscriber:firstname | default:sehr geehrte/r] [subscriber:lastname | default:Interessent/in],

viele Arbeitnehmer*innen wollen nur 4 Tage pro Woche arbeiten - und auch deshalb setzen dies immer mehr (wenngleich in absoluten Zahlen bisher nur sehr wenige) Betriebe als Grundlage ihres Arbeitszeitsystems (und nicht "nur" als ein Teilzeit-Muster unter anderen) um. In meinem neuen Webseiten-Text "Zum Hype um die 4-Tage-Woche" beschäftigte ich mich vor diesem Hintergrund insbesondere damit, unter welchen Umständen mit der 4-Tage-Woche verbundene Verlängerungen der täglichen Arbeitszeit akzeptabel sein können und wie dann, wenn die Einführung einer betrieblichen 4-Tage-Woche mit einer Arbeitszeitverkürzung verbunden wird, der unter diesen Umständen zwingend erforderliche Entgeltausgleich gestaltet werden muss. Sie finden diesen Text auf meiner Webseite als Text 14 unter Arbeitszeitflexibilisierung.

Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit - über Rückmeldungen hierzu freue ich mich immer! - und

viele Grüße aus Potsdam

Andreas Hoff